0 Julia Blank, Dr. Peter Schulte, Martin Scholten - Fachärzte für Allgemeinmedizin, Akupunktur, Palliativmedizin, Chirotherapie, Rettungsmedizin, FDM

Loading…

HÄUFIGE PATIENTENFRAGEN

Muss ich einen Termin machen, um in die Sprechstunde zu kommen?

Nein, wir haben eine Mischung aus Termin- und offener Sprechstunde. Patienten mit Termin werden zeitnahe drangenommen, können also andere Patienten überholen, die keinen Termin haben. Alle akut Kranken werden in der Reihenfolge ihres Erscheinens drangenommen; Ausnahmen: ansteckende fieberhafte Erkrankungen, bedrohliche Gesundheitszustände akute Verletzungen und Ähnliche.


Wie weiß ich denn eigentlich, welcher Arzt gerade Dienst hat?

Sie haben hierfür mehrere Möglichkeiten:

1.) Per Telefon unter der Nummer 04263 932099
2.) Auf unserer Website unter wer/wann
3.) An gelben Brett im Eingangsbereich unserer Praxis


Warum werde ich trotz angegebener Öffnungszeiten 30 Minuten vor Ender der Sprechstunde abgewiesen?

Um erhebliche Verlängerungen unserer Sprechstunden zu vermeiden, wie in der Vergangenheit regelmäßig vorgekommen, werden in der letzten halben Stunde nur noch Patienten mit akut und nicht aufschiebbaren Erkrankungen angenommen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir aus organisatorischen Gründen diese Regelung treffen mussten.


Warum kommt es in der Hausarztpraxis immer mal wieder zu so langen Wartezeiten?

Der wichtigste Grund ist: wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihre Beschwerden! Natürlich könnten wir auch schneller arbeiten, aber darunter würden die Zufriedenheit und die Qualität leiden. Das wollen wir nicht.

Patienten werden älter, haben mehr Krankheiten und es gibt mehrere Faktoren zu beachten – das braucht Zeit.

Leider werden Befunde bei einigen Fachkollegen nicht mit den Patienten besprochen, so dass wir diese Arbeit mit übernehmen müssen, damit der Patient weiß, was er eigentlich hat. Auch das benötigt Zeit.

Zum anderen benötigen manche Untersuchungen (Ultraschall, Belastungs-EKG, Wunden) bzw. Behandlungen (Chirotherapie, Akupunktur) mehr Zeit als ein symptomorientiertes Gespräch/Untersuchung. Auch akute Belastungssituationen bzw. depressive Erkrankungsbilder benötigen ein offenes Ohr – und Zeit.

Des Weiteren haben viele Kollegen Mittwochs- und Freitag-Nachmittags geschlossen, so dass wir teilweise deren Patienten mitversorgen müssen.

Außerdem sind wir in den Urlaubszeiten eine der wenigen Praxen, die durchgehend geöffnet haben.


Warum muss ich auf einen Termin teilweise 3 Wochen warten?

Wir haben die Termine so getaktet, dass wir unsere Patienten gut und qualitativ hochwertig behandeln können. Eine Kürzung der Termindauer würde zwar mehr Termine ergeben, aber sowohl den Patienten, als auch den Arzt unzufrieden machen. Das möchten wir vermeiden.


Warum ist immer ein anderer Arzt da, wenn ich komme?

Um unsere tollen Öffnungszeiten gewährleisten zu können und trotzdem unseren Fortbildungsverpflichtungen nachzukommen und Zeit für unsere Familien zu haben, arbeiten wir im Schichtsystem. Das bedeutet: es ist immer nur ein Arzt in der Sprechstunde.


Macht die Hausarztpraxis Schulstrasse denn nie Urlaub?

Nein! Durch oben genannte Organisation sind wir das ganze Jahr – außer an den Feiertagen- für Sie da. Das sind 53 Stunden Sprechzeit in der Woche, etwa 215 Stunden im Monat und etwa 2700 Stunden im Jahr – für Sie!


Was, die Hausarztpraxis Schulstrasse hat am Mittwoch-Nachmittag, am Freitag - Nachmittag und am Samstag geöffnet?

Wir haben mit der langjährigen Tradition gebrochen, an Mittwoch- und Freitagnachmittagen zu schließen. Im Gegenteil, wir bieten am Samstag ebenfalls eine Sprechstunde an, weil viele Berufstätige unter der Woche keine Zeit haben und Kinder häufig pünktlich zum Wochenende krank werden.


Macht die Hausarztpraxis Schulstrasse eigentlich auch Hausbesuche?

Zu einer umfassenden hausärztlichen Versorgung gehören auch Hausbesuche bei unseren Patienten, die nicht in die Praxis kommen können. Dabei kommen wir im Notfall sofort, bei akuten Erkrankungen am selben Tag und für geplante Besuche nach Termin. Selbstverständlich betreuen wir auch die Seniorenheime in der Umgebung und machen regelmäßig Visiten. Als weitere Highlights haben wir mittlerweile 3 VERAH´s (Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis) für Sie im Einsatz, die zu Routinekontrollen, Blutabnahmen, Wundkontrollen etc. zu Ihnen nach Hause kommt.